TIPPS

Nutzungsrechte & Buyouts

June 14, 2019

Nutzungsrechte & Buyouts

Wenn du eine Sprachaufnahme für dein Projekt beauftragst, solltest du vorher klären, ob eventuell Nutzungsrechte anfallen.
Auf was musst du dabei achten und was kostet es?

„Wir möchten die zeitlich und räumlich unbegrenzte Nutzung für alle Medien". Ok, daswird aber richtig teuer und ist meistens überdimensioniert und unnötig.

Besser du überlegst vorher, in welchen Medien und wie lange dein Projekt eingesetztwerden soll. Beispiel, ein lokaler Funkspot benötigt keine nationalen Nutzungsrechte, Aktionsprojekte keine unbegrenzten Buyouts, etc.

Nutzungsrechte fallen an, wenn dein Projekt als bezahlte Werbung im Kino, TV, Radio, POS, Online, etc. eingesetzt wird. Die "Grundpreise" richten sich nach Medium, Einsatzgebiet und Zeit. Bekannte Sprecher sind in der Regel teurer und mit anderen kann man individuelle"Paket-Preise" verhandeln.

Also, was ist zu beachten auf dem Weg zur optimalen SprecherperformanceIm folgenden findest Du nützliche Tipps zu den Themen:

  • Bezahlte Werbung
  • Online / AddsRadio / TV / Kino
  • Laufzeiten
  • Lokal / national / weltweit
  • Total Buyout
  • Prominente
  • Kosten

Wir - das Vox-Over Team - haben in den letzten Jahren für viele Kundengroße und kleine Projekte erfolgreich betreut und für alle Aufgaben undFragen passende Lösungen gefunden. Gerne sind wir auch für dich da! Trevor Hurst & Markus Löhr

Unser Versprechen:
  • Persönliche Betreuung Deiner Projekte
  • Garantierte Qualität nach EBU-Standard (European Braodcast Union)
  • 100% Muttersprachler, Sprecher in TV-Radio Qualität
  • Termingerechte Umsetzung
  • Vertrauen durch NDAs mit Zulieferern
  • Rechtssichere Nutzungsrechte und Lizenzierung
  • Archivierung und problemlose Fortführung aller Projekte

Allgemein

Nutzungsrechte und Buyouts fallen an, wenn Sprachaufnahmen für Werbung eingesetztwerden, also für die Ausstrahlung oder Verwendung bezahlt wird. Ob im Kino, TV, Radio, POS oder im Internet, sobald Kunden unaufgefordert die Sprachaufnahmen hören können, wird dies als aktive Nutzung bezeichnet und dafür sind Buyouts zu berechnen.

Die Höhe der Honorare richtet sich dabei nach dem Medium und der zeitlichen undräumlichen Nutzung. Daher ist es sinnvoll vorab zu klären, wo, wie lange und wofür die Sprachaufnahmenverwendet werden.

Verwertung

In der Regel gilt die Verwertung für ein Jahr ab der ersten Austrahlung/Sendung. Wird die gleiche Sprachaufnahme für einen weiteren Spot verwendet, fallen erneutNutzungsrechte an. Cutdowns, Reminder, Störer und Patronagen, das sind kurz gesagt Variationen des Hauptspots, werden gesondert vergütet. Auch hier gibt es individuellePaket-Lösungen, die zum Beispiel aus einer Kombination aus TV und Internetspot mit Cutdowns bestehen können.

Die räumliche Verwertung sollte man sinnvoll definieren, einen lokalen Radiospot nationaloder einen deutschen Spot weltweit zu buchen, macht keinen Sinn und ist nur teuer.
Eine individuelle Beratung ist hier in jedem Fall sinnvoll.

Online

Wird die Sprachaufnahme im Internet als Werbung eingesetzt, zum Beispiel als Facebook-Ad, Sponsored Link bei Google oder auf einer Kampagnenseite, etc., fallen die Nutzungsrechte für einen Internetspot an. Bei einer passiven Nutzung, also wenn das Video z.B. nur auf der firmeneigenen Homepage oder YouTube-Seite verfügbar ist, kommen keine zusätzlichen Kosten dazu.

TV/Kino

Bei einer werblichen Nutzung im TV und Kino sind die Verwertungsrechte am teuersten. Unterschieden wird auch hier nach Einsatzgebiet. Ob der Spot im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) oder nur im Spartensender eingesetzt wird, macht einen großen Unterschied. Wie lange die Sprachaufnahme ist spielt im Übrigen keine Rolle, auch wenn nur ein Wort gesprochen wird gilt das als ein Spot.

Radio

Der klassische Funkspot variiert von der lokalen bis zur internationaler Verwertung deutlich.Auch ist hier das beworbene Produkt für den Preis relevant, wird eine große Bank beworbenist das meist teurer als die kleine Bäckerei um die Ecke.

POS, Messe

Wird die Sprachaufnahme an einem POS (Point of Sale) verwendet, also im Laden, Kaufhausauf einem Bildschirm gezeigt, fallen ebenfalls Nutzungsrechte an. Diese sind vergleichbarmit den Kosten für einen Internetspot. Die Verwendung auf Messen wird meistens nicht extraberechnet.

Tipp: da die Kosten für das Layout unabhängig von der Verwertung sind, kannst du dir nachAbsprache auch erst nach der Sprachaufnahme überlegen, welche Verwertung für dein Produkt am besten passt. Die Kosten dafür fallen dann nur bei erfolgter Verwertung an.

Prominente Sprecher

Stimmen bekannter Schauspieler oder beliebter Synchronsprecher können bestimmten Projekten besondere Aufmerksamkeit verleihen. Die Wiedererkennbarkeit der prominentenStimmen kann sich auszahlen. Eigentlich ist beinahe jeder Wunsch erfüllbar, sofern das Budget es zulässt.

Terminologie

Viele Abkürzungen und Begriffe erklären sich nicht von selbst, hier ein paar Tipps:

Layout: die reine Sprachaufnahme
Cut-Down: neues Motiv aus einem bestehenden Spot
Allonge: Lokale Versionen eines bestehenden Spots
Störer: Änderungen am bestehenden Spot
Claim: die Markennennung, bzw der Markenspruch am Ende eines SpotPOS: Markenpräsentation im Laden, Baumarkt, Kaufhaus, In-Flight Service

Für alle weiteren Fragen kannst du dich gerne direkt an uns wenden!

Wir möchten, dass der Sprechertextleitfaden ein wertvolles und nützliches Nachschlagewerk für alle wird.

Über Anregungen und Ergänzungen, oder auch Kritik freuen wir uns!

Komplexes Projekt, einfache Lieferung.